Eine Sozialpädagogische Familienhilfe ist eine ambulante Jugendhilfeleistung die in § 31 SGB VIII gesetzlich verankert ist.

Bei dieser Hilfe steht die ganze Familie im Fokus. Die sozialpädagogische Familienhilfe ist dazu geeignet, Familiensysteme jeder Zusammensetzung eine Zeit lang zu begleiten und zu unterstützen.

In den letzten Jahren haben sich viele unterschiedliche Familiensysteme entwickelt. Familien mit einem oder mehreren Kindern, Familien wo beide Elternteile mit den Kindern leben oder ein Elternteil alleinerziehend ist, Eltern, die mit einem neuen Partner zusammenleben, der ggf. eigene Kinder mit in die Beziehung gebracht hat. Das Zusammenleben innerhalb einer Familie bringt somit neue Herausforderungen für alle Familienmitglieder mit. In jeder Familie kann es zu Schwierigkeiten kommen. Das kann immer passieren. Werden diese Schwierigkeiten zu einer Belastung für die Familie oder einzelne Mitglieder kann Hilfe von außen unterstützend auf eine positive Veränderung hinwirken.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe baut auf der Annahme auf, dass Familien sich grundsätzlich immer eine positive Perspektive für sich und ihre Kinder wünschen und die Bereitschaft entwickeln können an der Entwicklung dieser positiven Perspektive mitzuarbeiten, auch wenn Hilfe von Außen zunächst nicht gewünscht ist. Das heißt, zur Zielgruppe gehören auch Familien, bei denen der Kinderschutz möglicherweise nicht gewährleistet ist. Hier kommt zum Unterstützungsauftrag ein Kontrollauftrag hinzu, der im Hilfeplan entsprechend benannt wird.

Welche Aufgaben hat die Sozialpädagogische Familienhilfe?

Zunächst steht der Aufbau einer tragfähigen persönlichen Beziehung im Vordergrund. Die Familienhilfe arbeitet partnerschaftlich mit den Familien zusammen. Die Hilfe orientiert sich dabei immer an den Zielen der Familienmitglieder.

In der Regel begleitet die Sozialpädagogische Familienhilfe die Familie über einen längeren Zeitraum. In dieser Zeit finden regelmäßige Hausbesuche statt. Dabei stehen die Beratung in unterschiedlichen Settings, insbesondere bei Erziehungsfragen, Anleitung bezogen auf die Kinder und praktische Hilfestellungen im Vordergrund. Zudem erhält die Familie Unterstützung bei der Bewältigung ganz konkreter Alltagsanforderungen. Um die Familie hier bedarfsgerecht zu unterstützen gehört auch die Kooperation mit anderen Institutionen (z.B. Schule und Kindergärten) zu den Aufgaben der Sozialpädagogischen Familienhilfe. Die Ressourcen im Umfeld der Familien werden im gesamten Hilfeverlauf mit einbezogen.

Ansprechpartner:

Stellvertretende Geschäftsführung SKM

Carolin Münstermann

Fachbereichsleiterin Jugendhilfe

Tel: 02581 – 9410127
Fax: 02581 – 9410119
E-Mail: muenstermann@skm-warendorf.de

null

Marvin Baumann

Tel: 02581 – 9410115
Fax: 02581 – 9410119
E-Mail: baumann@skm-warendorf.de

null

Marc Brunsmann

Tel: 02581 – 9410116
Fax: 02581 – 9410119
E-Mail: brunsmann@skm-warendorf.de

null

Anna Menke

Tel: 02581 – 9410112
Fax: 02581 – 9410119
E-Mail: menke@skm-warendorf.de

null

Gaby Kassner

Tel: 02581 – 9410124
Fax: 02581 – 9410119
E-Mail: kassner@skm-warendorf.de

Menü