In unserer Beratungsstelle arbeiten wir vornehmlich mit suchtmittelabhängigen und -gefährdeten Menschen, wobei wir Konsumenten legaler als auch illegaler Drogen, Menschen mit stoffungebundenen Süchten sowie Angehörige und Mitbetroffene beraten. Zudem engagiert sich die quadro Sucht- und Drogenberatung Warendorf in der Suchtprävention und bietet hier zielgruppenspezifische Angebote an.

Das Beratungsangebot ist kostenfrei. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungsstelle unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht.

Sucht- und Drogenberatung

Das Angebot der quadro Sucht- und Drogenberatung in Warendorf umfasst die Beratung und Behandlung von Konsumenten und Konsumentinnen legaler und illegaler Drogen sowie die Vorbereitung, Vermittlung und Begleitung von stationären Hilfemaßnahmen. Auch die psychosoziale Betreuung von Substituierten ist Teil des Angebotes der Sucht und Drogenberatung.

Darüber hinaus bietet quadro ein Beratungsangebot für Angehörige und Mitbetroffene.

Klar werden! Frühintervention bei alkoholauffälligen Jugendlichen

Kinder und Jugendliche, die mit einer Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus im Kreis Warendorf eingeliefert werden, erhalten bei ihrer Entlassung das Faltblatt „Klar werden“. Es enthält Informationen für die Eltern und Kinder über Beratungsmöglichkeiten sowie eine Einverständniserklärung zur Weitergabe der Kontaktdaten des Kindes an eine ausgewählte Sucht- und Drogenberatungsstelle im Kreisgebiet. Sind die Eltern mit der Weitergabe der Daten einverstanden, nimmt die Sucht- und Drogenberatungsstelle Kontakt zur Familie auf und macht ein Beratungsangebot.

Menü