Kurve kriegen ist eine kriminalpräventive Initiative des Landes NRW, die kriminalitätsgefährdeten Kindern und Jugendlichen, die in ihrer Vergangenheit bereits rechtswidrige Taten begangen haben und bei denen aufgrund verschiedener Risikofaktoren mit einem weiteren delinquenten Verhalten zu rechnen ist, durch frühzeitige Intervention hilft, Wege aus der Kriminalität zu finden.

Die Besonderheit ist die enge Kooperation unserer pädagogischen Fachkräfte von SKM und Erziehungshilfe St. Klara mit erfahrenen Kriminalbeamten der Kreispolizeibehörde Warendorf, die gemeinsam ein multiprofessionelles Team bilden.

Kurve kriegen

  • ermöglicht frühzeitige pädagogische Reaktionen auf delinquentes Verhalten von Kindern und Jugendlichen
  • ist freiwillig und vertraulich
  • bietet den Teilnehmer*innen und ihren Familien kontinuierliche Unterstützung und Begleitung durch unsere qualifizierten pädagogischen Fachkräfte über den gesamten Zeitraum
  • vermittelt individuell passgenaue kriminalpräventiv ausgerichtete Angebote und Fördermaßnahmen
  • schafft für die Teilnehmer*innen und deren Familien positive (Lebens-)Perspektiven
  • verhindert Kriminalität und Opfer

Seit bestehen der Initiative im Jahre 2011 konnten nachweislich vierzig Prozent der Absolventen Kurve kriegen straffrei abschließen. Die anderen sechzig Prozent halbierten ihre Straftaten mindestens. Mittlerweile wird Kurve kriegen an 35 Standorten in NRW erfolgreich umgesetzt.

Ansprechpartner:

Stellvertretende Geschäftsführung SKM

Carolin Schulze Zurmussen

Fachbereichsleiterin Jugendhilfe
Fachaufsicht Kurve kriegen

Tel: 02581 – 9410127
Fax: 02581 – 9410119
E-Mail: schulze.zurmussen@skm-warendorf.de

null

Marvin Baumann

pädagogische Fachkraft (PFK)

Tel: 02581 – 9410115
Fax: 02581 – 9410119
E-Mail: baumann@skm-warendorf.de